TV-Programm

Talkshow
3nach9
NDR
14.01.,
01:00 - 03:00
Infos
Originaltitel
3nach9
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2022
In der ersten Radio-Bremen-Talkshow "3nach9" im Jahr 2022 begrüßen Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo folgende Gäste: Katarina Witt Es gibt viele Superlative, die man mit dem Namen Katarina Witt verbindet: Während ihrer aktiven Eiskunstlaufkarriere ist sie zweifache Olympiasiegerin, vierfache Weltmeisterin, sechsfache Europameisterin und acht Mal nationale Meisterin geworden. Doch auch danach handelt Katarina Witt stets nach ihrem Motto: Man sollte sich niemals auf seinen Lorbeeren ausruhen! Als Inhaberin eines Sportstudios setzt sie sich vehement für den Freizeit- und Gesundheitssport ein. Über die Leistungsbereitschaft nachfolgender Generationen und wie wichtig Publikum für aktive Athlet*innen ist, berichtet Katarina Witt, die als ARD-Expertin für die Olympischen Spiele in Peking eingesetzt ist, bei "3nach9". Katrin Hinrichs Sex ist das Spiegelbild einer Beziehung, sagt die klinische Sexologin Katrin Hinrichs. In ihrer Hamburger Praxis behandelt sie Lustlosigkeit, Erektionsstörungen und Orgasmusprobleme. Sie ist davon überzeugt, dass ein erfülltes Liebesleben nichts mit dem Alter zu tun hat und vermittelt Paaren, wie sie ihre Sexualität auch nach vielen Ehejahren neu entdecken können. Wie sich Pornokonsum auf die sexuelle Prägung auswirkt, warum der Aufklärungsunterricht in Schulen reformiert werden sollte und wie sich die Corona-Pandemie auf das Beziehungsleben ausgewirkt, erzählt die Sexualtherapeutin bei "3nach9". Roland Kaiser "Ich glaub es geht schon wieder los", "Santa Maria" und "Joana": Für Ohrwurm-Garantie hat Roland Kaiser mit seinen Songs schon seit den 1980er-Jahren gesorgt. Ihm ist es jedoch gelungen, seine Popularität und Hitgarantie bis heute aufrechtzuerhalten und sogar noch zu steigern. Bis heute haben mehr als eine halbe Million Menschen mit ihm bei der "Kaisermania" vor beeindruckender Kulisse in Dresden ein Musikspektakel gefeiert. Der gebürtige Berliner, den die "taz" einst als "Philosoph gefangen im Körper eines Schlagersängers" bezeichnete, feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Bei "3nach9" berichtet er nicht nur über die Sonnenseiten seines Lebens, sondern auch, wie ihn eine Lungentransplantation vor zwölf Jahren überleben ließ. Leontine Gräfin von Schmettow Die Moderatoren werden fragen, ob sie sich mit Kaisern auskennt. Wenn es jedoch um Königshäuser geht, macht Leontine Gräfin von Schmettow niemand etwas vor. Die Journalistin und ARD-Adelsexpertin berichtet mit großer Leidenschaft über die royalen Familien dieser Welt. Sie ermöglicht den Zusehenden einen Blick hinter die Kulissen, die normalerweise für viele verschlossen sind. Anfang des Jahres 2022 richtet sich die Aufmerksamkeit auf das britische Königshaus: das 70. Thronjubiläum von Elizabeth II. im Februar. Die britische Monarchin ist damit das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Ob dies ein Grund zum Feiern ist oder das angespannte Verhältnis zwischen William und Harry und der Skandal um Prinz Andrew der Königin die Stimmung vermasselt, berichtet Leontine Gräfin von Schmettow bei "3nach9". Philipp Hochmair Als Kind war sein Berufswunsch, Bauer in Oberösterreich zu werden. Irgendwie kam ihm sein Schauspieltalent dazwischen: Philipp Hochmair wird von seinem Kollegium auch als "Bühnentriebtäter", "Theaterpopstar" oder "Körperterrorist" bezeichnet. Oder man sagt auf norddeutsche Art: guter Typ, vergisst man nicht! Er zeigt sein preisdekoriertes Können am Burgtheater in Wien, dem Thalia Theater in Hamburg, in der Rolle als Jedermann oder in den Erfolgsformaten "Vorstadtweiber" und "Charité". Auch musikalisch hat der Österreicher einiges zu bieten: Warum seine Band "Die Elektrohand Gottes" heißt, welche Verbindung er zu Helmut Schmidt und dessen Kanzlerbungalow hatte und über sein neuestes Filmprojekt "Die Wannseekonferenz" berichtet Philipp Hochmair bei "3nach9". Ricardo Lange Er ist zum Gesicht für die prekären Arbeitsbedingungen in der Pflege geworden: Ricardo Lange. "Ich bin Krankenpfleger, und meine Expertise liegt darin, mich um schwerkranke Patienten zu kümmern", so beschreibt der Berliner sich selbst. Deutschlandweite Berühmtheit erlangte er, als er von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Ende April 2021 zur Bundespressekonferenz eingeladen wurde und dort über den Krankenhausalltag berichtete. Über die katastrophalen Arbeitsbedingungen, die permanenten körperlichen und emotionalen Überlastungen und über das sichere Gefühl, dass sich die Politik nicht wirklich dafür interessiert. Ist sein Appell gehört worden? Liebt er seinen Beruf noch immer oder leidet er mehr an ihm? Über den Wert von Pflege und welche Schritte jetzt dringend gegangen werden müssen, berichtet Ricardo Lange bei "3nach9".
Das könnte Sie auch interessieren
The Graham Norton Show
01:35
18.01.
BBC
unter den linden
13:00
18.01.
Phoenix
Talkshow
unter den linden
Studio 3
18:45
18.01.
RBB